2018-01-19 21:53
  • Cheffluglehrers
Anliegen des Cheffluglehrers 2007/2
Gültigkeit der Kategorien
Bitte beachten, dass die bewilligten Kategorien nur ausgeübt werden dürfen, wenn das aktuelle Flugtraining den Bedingungen auf dem Karriereblatt entspricht (Anzahl Landungen innerhalb eines Jahres).
Luftraum
Auch dieses Jahr sind wieder Veränderungen an den Lufträumen um uns herum vorgenommen worden. Speziell erwähnen möchten wir die TMA Basel, die TMA Zürich und die TMA Stuttgart! Jeder Pilot muss sich mit den neuen Gegebenheiten vertraut machen, bevor er Flüge in der Nähe von kontrolliertem Luftraum unternimmt.
Sicherheit
Sicherheit kann nicht verordnet werden, sondern sie besteht aus einem ganzen Netzwerk von Massnahmen und Verhaltensmustern. Der Vorstand, der Safety Officer und die Fluglehrer sind bemüht, sicherheitsrelevante Fakten zu sammeln, zu filtern und gezielt zu verbreiten. Von aktiven Piloten erwarten wir, dass sie unsere Bemühungen unterstützen, indem sie die zur Verfügung stehenden Unterlagen und Hinweise beachten, beschlossene Massnahmen umsetzen und sich an Gesetze, Verordnungen und Anweisungen halten.
Ereignisse
Unfallberichte dienen der Unfallverhütung. Ereignisse sind Fast-Unfälle. Warum gibt es keine Fast-Unfallberichte? Richtig aufbereitet, bieten sie ein viel grösseres Potenzial hinsichtlich der Unfallverhütung. Deshalb sollen möglichst viele Piloten von möglichst vielen Fast-Unfällen profitieren können. Was ist also zu tun? In erster Linie soll jeder Pilot entsprechende Erlebnisse mit einem Fluglehrer oder dem Safety Officer besprechen. Die Fluglehrer werden mit dem Safty Officer periodisch die Berichte auswerten, entsprechend formuliert und mit Massnahmevorschlägen ergänzt, publizieren. Wichtig ist, dass Ereignisse nicht aus falschem Stolz verheimlicht werden.

Euer Cheffluglehrer
Georg Mathis
Letzte Änderung am 2010-01-10
Publiziert am 2007-04-04
295 mal gelesen!

 Dieses Anliegen editieren. Nur durch Cheffluglehrer!
 Neues Anliegen erstellen. Nur durch Cheffluglehrer!