2018-01-17 20:45
  • Cheffluglehrers
Anliegen des Cheffluglehrers 2008/6
Schon wieder!
Am 16. August 2008 kam es zu einem weiteren tödlichen Unfall mit einem Segelflugzeug. Ein Discus der Segelfluggruppe Zürich stürzte auf ein Dach eines Buttwiler Gewerbehaus.
Zu viele Vorfälle und Unfällen haben sich dieses Jahr ereignet und sieben Kameraden haben dabei ihr Leben gelassen. Unsere Anteilnahme gilt ihren Familien und Freunden.
Die konkreten Gründe für die Unfälle sind Gegenstand von Untersuchungen durch das Büro für Flugunfalluntersuchung.
Massnahmen
Das BAZL hat Massnahmen angekündigt, die im 2009 umgesetzt werden sollen. Wir werden auf diese anlässlich der Herbstversammlung oder des Saisonbriefings 2009 näher eingehen.
Und sonst?
Abgesehen davon müssen wir alles daran zu setzten, dass sich keine weiteren Unfälle mehr ereignen. Insbesondere bitte ich euch folgenden Punkten Beachtung zu schenken:

  • Keine fliegerische Tätigkeit, wenn man sich nicht 100%ig fit fühlt!
  • Sich während des Fluges nicht in die Enge treiben lassen. Nur so weit gehen, wie man sich sicher fühlt!
  • Jeden Flug als Übungsflug betrachten, in welchem das präzise Fliegen trainiert wird. Nur wer jeden Flug mit grösstmöglicher Präzision absolviert, ist in der Lage, Ausnahmesituationen mit der notwendigen Gelassenheit zu meistern und trotz erhöhten Anforderungen noch eine akzeptable Leistung zu erbringen!

  • Euer Cheffluglehrer
    Georg Mathis
    Letzte Änderung am 2008-08-22
    Publiziert am 2008-08-22
    381 mal gelesen!

     Dieses Anliegen editieren. Nur durch Cheffluglehrer!
     Neues Anliegen erstellen. Nur durch Cheffluglehrer!